Nachrichten zur Wirtschaft in Russland

Anzeige
Rufil Russia Consulting

Ostexperte.deVon

Michael Harms verlässt die AHK Russland zum 1. April 2016 und wird Geschäftsführer des Ost-Ausschusses.

2016 ist ein Jahr des personellen Umbruchs bei den Interessenvertretungen der Unternehmen im Russlandgeschäft. Nach dem Ost-Ausschuss, den der bisherige Vorsitzende Eckhard Cordes und Geschäftsführer Rainer Lindner am 1.1.2016 verlassen, ist es nun die Deutsch-Russische Auslandshandelskammer. Michael Harms (auf dem Titelbild rechts), der langjährige Vorstandsvorsitzender verlässt die AHK Russland zum 1. April – und fügt sich auch in die Reihe der Wechsel beim Ost-Ausschuss ein. Dort wird er nämlich Geschäftsführer. Das geht aus einer Aussendung der AHK an seine Mitglieder hervor.

Harms tritt damit die Nachfolge von Rainer Lindner an, der zur Schäffler-Gruppe in die Wirtschaft wechselt. Auch der Nachfolger von Cordes steht bereits fest: Wolfang Büchele, der Vorstandsvorsitzende der Linde AG, übernimmt ab 1. Januar das Amt.

Hier noch einmal eine kurze Übersicht:

Bisher: 

  • Eckhard Cordes (Vorstandsvorsitzender Ost-Ausschuss)
  • Rainer Lindner (Geschäftsführer Ost-Ausschuss)
  • Michael Harms (Vorstandsvorsitzender AHK Russland)

Neu (ab 1.1. bzw. 1.4.2016): 

  • Wolfgang Büchele (Vorstandsvorsitzender Ost-Ausschuss)
  • Michael Harms (Geschäftsführer Ost-Ausschuss)
  • ? (Vorstandsvorsitzender AHK Russland)

Wer wird Harms Nachfolger bei der AHK?

Allerdings steht nun die AHK vor der Aufgabe, einen Nachfolger zu suchen. Bislang steht noch niemand fest. Gerade in der derzeitigen Situation sei es allerdings wichtig, handlungsfähig zu bleiben, schreibt die AHK in ihrem Weihnachtsbrief.

Von der AHK Russland heißt es dazu: „So sehr wir es bedauern, dass Michael Harms damit Moskau verlassen wird, so sehr fühlen wir uns angesichts seines bemerkenswerten Engagements für unsere AHK und ihre Mitglieder dazu verpflichtet, ihn bei dem anstehenden Wechsel zum Ostausschuss zu unterstützen. So danken wir Herrn Harms bereits schon jetzt für seinen langjährigen Einsatz und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit ihm in neuer Funktion.“

Michael Harms ist seit 2007 in Moskau als Delegierter der deutschen Wirtschaft und Vorstandsvorsitzender der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer tätig. Er ist damit bereits seit der Gründung der AHK Russland 2007 dabei. 2012 wurde er zum Weltsprecher des globalen AHK-Netzes gewählt (hier finden Sie Harms Profil auf der Website der AHK).

Befürchtungen bezüglich der Führung des Ost-Ausschusses wohl ausgeräumt

Nach den Abschieden von Cordes und Lindner war zuletzt befürchtet worden, dass die Nachfolger eine weniger „moderate, wirtschaftsfreundliche und auf Annäherung an Russland bedachte Linie“ halten würden. Cordes und Lindner hatten unter anderem die Sanktionen deutlich kritisiert und das Gespräch mit der russischen Seite gesucht. Cordes sprach sich zuletzt mit klaren Worten gegen die Verlängerung der Sanktionen aus.

Das Ostinstitut Wismar analysierte dazu:

„Dem designierten Vorsitzenden Büchele sowie dem von ihm geführten Unternehmen, der Linde AG, wird eine gewisse Nähe zur Münchener Sicherheitskonferenz und damit zu Wolfgang Ischinger sowie zu den von ihm vertretenen Meinungen nachgesagt.

Es wird daher maßgeblich vom zukünftigen Geschäftsführer sowie dessen Zusammenspiel mit dem designitieren Vorsitzenden abhängen, ob die Russland zugewandte Linie beibehalten wird. Auf jeden Fall befindet sich der Ostausschuss im Hinblick auf seine Führung in einer Phase des Umbruchs.“

Mit dem bisherigen AHK-Vorsitzenden Michael Harms neben Büchele dürfte diese Befürchtung ausgeräumt sein.


Titelbild

Quelle: Simon Schütt

Ostexperte.de
Über den Autor

ist die deutschsprachige Nachrichtenseite zur Wirtschaft in Russland.

Ostexperte.de richtet sich an alle, die sich für Russland interessieren und mehr über das Russlandgeschäft und die russische Wirtschaft erfahren wollen.

Hier können Sie Kontakt zur Ostexperte.de-Redaktion aufnehmen.