Nachrichten zur Wirtschaft in Russland

Anzeige
Rufil Russia Consulting

Ostexperte.deVon

Merkel und Hollande wollen EU-Sanktionen gegen Russland verlängern

Angela Merkel und François Hollande haben sich am gestrigen Dienstag auf einer Pressekonferenz in Berlin für die Verlängerung der EU-Sanktionen gegen Russland ausgesprochen. Die Sanktionen wären Anfang 2017 ausgelaufen. Dies berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung. Grund hierfür sei die schleppende Umsetzung des Minsker Friedensabkommens. Mehr über die aktuellen Entwicklungen der westlichen Sanktionspolitik erfahren Sie hier

Das Friedensabkommen Minsk II zur Verbesserung der Lage in der Ostukraine werde seitens Russland unzureichend umgesetzt, sagte Bundeskanzlerin Merkel bei einem Treffen zu ihrem französischen Amtskollegen Hollande. „Deshalb wird es auch notwendig sein, die Sanktionen gegenüber Russland noch einmal zu verlängern, obwohl wir uns wünschen würden, dass wir weiter wären in diesem Prozess“, erklärte sie. Auch Hollande forderte, den aktuellen Russland-Kurs beizubehalten: „Auch wenn das nicht die Formel ist, die auf ewig gelten kann“, fügte er hinzu.

Titelbild

Quelle: kremlin.ru

Ostexperte.de
Über den Autor

ist die deutschsprachige Nachrichtenseite zur Wirtschaft in Russland.

Ostexperte.de richtet sich an alle, die sich für Russland interessieren und mehr über das Russlandgeschäft und die russische Wirtschaft erfahren wollen.

Hier können Sie Kontakt zur Ostexperte.de-Redaktion aufnehmen.