Nachrichten zur Wirtschaft in Russland

Anzeige
Rufil Russia Consulting

Thorsten GutmannVon

Gouverneur der Region Moskau unterzeichnet Investitionsvertrag

Der Gouverneur der Moskauer Region, Andrei Worobjow, hat heute einen Investitionsvertrag über den Bau des neuen Mercedes-Werks in Podmoskowje unterzeichnet. Diese Information geht aus seinem Instagram-Profil hervor.

Im Januar haben wir berichtet, dass Daimler 2018 den Bau einer Mercedes-Fabrik im Moskauer Gebiet plant. Die Fabrik entsteht im Gewerbegebiet „Jesipowo“ nordwestlich von Moskau. Auf dem diesjährigen Gaidar Forum erklärte Russlands Industrie- und Handelsminister, dass die Unterzeichnung des Investitionsvertrags kurz bevorstünde.

Produktion im Gebiet Moskau

Nun wurde der Vertrag offenbar unterzeichnet. Somit können der deutsche Konzern Daimler und sein russischer Partner, der Autobauer Kamaz, eine Fabrik bauen. Der Produktionsstandort soll eine Fläche von 300 Hektar umfassen.  Nach Fertigstellung erfolgt die Ausgabe der produzierten Autos womöglich nach drei Jahren, erklärte der Minister im Januar.

Die Produktionskapazität beträgt laut Wedemosti 25.000 bis 30.000 Autos pro Jahr. In der Fabrik sollen Mercedes-SUVs aus dem Premium-Segment produziert werden – mit Ausnahme der S-Klasse. Die Kosten für den Bau der Fabrik sollen 300 Millionen Euro betragen.

Thorsten Gutmann
Über den Autor

Thorsten Gutmann war von September 2016 bis Dezember 2018 Chefredakteur der unabhängigen Nachrichtenseite Ostexperte.de in Moskau. Derzeit arbeitet er als Nachrichtenchef bei der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer (AHK). Bevor er zu Ostexperte.de kam, war er u. a. für die Moskauer Deutsche Zeitung und die Berliner Zeitung tätig. Im Jahr 2017 gründete er die RUSummit – Fachkonferenz zur Digitalwirtschaft in Russland mit dem Ziel, den deutsch-russischen Wirtschaftsdialog zu fördern.