Nachrichten zur Wirtschaft in Russland

Anzeige
Rufil Russia Consulting

Ostexperte.deVon

Russland will Label „Made in Russia“ fördern

Die Agentur für Strategische Initiativen (ASI) und die Roscongress Foundation wollen 2018 zum Jahr des Labels „Made in Russia“ erklären, heißt es in einer Pressemitteilung.

Der Fonds Roscongress ist Organisator des alljährlichen Wirtschaftsforums in St. Petersburg. Nun schlägt der CEO Alexander Stuglew vor, eine „einheitliche nationale Kommunikationsstrategie“ voranzutreiben. Dazu soll das Jahr 2018  dem Label „Made in Russia“ gewidmet werden. Ziel ist u. a. die Förderung russischer Produktion und Exporte. 2017 ist das Jahr der Umwelt.

Stuglew erhofft sich ein „völlig neues und zeitgemäßes Image Russlands, frei von traditionellen Stereotypen“. Auch die von Putin gegründete Agentur für Strategische Initativen unterstützt die Idee. „Das Konzept für die nationale Marke ‘Made in Russia’ umfasst Werbung für jeden einzelnen Sektor der Wirtschaft“, erklärte ASI-Chefin Swetlana Tschupschewa.

Titelbild

Ostexperte.de
Über den Autor

ist die deutschsprachige Nachrichtenseite zur Wirtschaft in Russland.

Ostexperte.de richtet sich an alle, die sich für Russland interessieren und mehr über das Russlandgeschäft und die russische Wirtschaft erfahren wollen.

Hier können Sie Kontakt zur Ostexperte.de-Redaktion aufnehmen.