Nachrichten zur Wirtschaft in Russland

Anzeige
Rufil Russia Consulting

Ostexperte.deVon

„Kaum eine der drängenden Fragen der Weltpolitik“ sei ohne Russland lösbar

Beim Petersburger Dialog hat der deutsche Außenminister Heiko Maas die Notwendigkeit einer deutsch-russischen Zusammenarbeit betont. Dies berichtet die Deutsche Presseagentur. In Russland sprechen manche von „neuer Hoffnung“.

„Nur über offene Diskussion und den Dialog kommen wir zu Ergebnissen, die unsere beiden Länder wirklich weiterbringen“, zitiert die Deutsche Welle den Bundesaußenminister. Es gebe „kaum eine der drängenden Fragen der Weltpolitik“, die ohne Russland gelöst werden könne.

Bei dem deutsch-russischen Gesprächsforum nahmen erstmals seit der Krim-Krise wieder hochrangige Regierungsvertreter aus beiden Ländern teil. Heiko Maas traf am gestrigen Donnerstag somit auf seinen russischen Amtskollegen Sergej Lawrow. In den Gesprächen ging es unter anderem um das Atomabkommen mit dem Iran, internationale Abrüstung, Syrien und die Ostukraine, teilten die Außenminister mit.

Vor allem in Sachen Ukrainekrieg scheint sich die Aussicht auf eine Lösung gebessert zu haben. Erst am Mittwoch war eine Waffenruhe zwischen ukrainischen Regierungstruppen und Separatisten ausgehandelt worden. Das jüngste Vermittlertreffen bezeichnete Lawrow als das „effektivste seit Bestehen“ der Kontaktgruppe. Die russische Nachrichtenagentur Tass spricht einen Tag nach dem Treffen der Außenminister von einer „neuen Hoffnung“ für einen Frieden in der Ukraine.

Fotoquelle

Titelbild:  Alexandros Michailidis / Shutterstock.com

Ostexperte.de
Über den Autor

ist die deutschsprachige Nachrichtenseite zur Wirtschaft in Russland.

Ostexperte.de richtet sich an alle, die sich für Russland interessieren und mehr über das Russlandgeschäft und die russische Wirtschaft erfahren wollen.

Hier können Sie Kontakt zur Ostexperte.de-Redaktion aufnehmen.