Ostexperte.deVon

Kroatische Präsidentin lädt Putin nach Zagreb ein

Die kroatische Präsidentin Kolinda Grabar-Kitarović hat ihren russischen Amtskollegen Wladimir Putin im Oktober in die Hauptstadt Zagreb eingeladen. Dies erklärte die Politikerin im Gespräch mit der russischen Tageszeitung Kommersant

„Es wäre der erste Staatsbesuch eines russischen Präsidenten in Zagreb und ich denke, jetzt wäre der passende Zeitpunkt“, so Grabar-Kitarović. Bereits während des Endspiels der Fußball-WM 2018 am 15. Juli, in dem Kroatien der französischen Nationalmannschaft mit 4:2 unterlag, traf die Präsidentin in Moskau auf Putin. Dort habe sie eine gemeinsame Sprache mit dem Präsidenten gefunden. Zwar wolle Kroatien als NATO-Mitglied auf „internationales Recht“ und die Einhaltung der Minsker Friedensvereinbarung achten. Dennoch sei man zu einem Dialog mit Moskau bereit. Vor allem bei Konflikten, „zum Beispiel in Syrien“, müsse man mit Russland kooperieren.

Titel

Quelle: Alexandros Michailidis / Shutterstock

 

Ostexperte.de
Über den Autor

ist die deutschsprachige Nachrichtenseite zur Wirtschaft in Russland.

Ostexperte.de richtet sich an alle, die sich für Russland interessieren und mehr über das Russlandgeschäft und die russische Wirtschaft erfahren wollen.

Hier können Sie Kontakt zur Ostexperte.de-Redaktion aufnehmen.