Klitschko: 2017 werden 300 km Straßen in Kiew repariert

Vitali Klitschko will 2017 Straßen in Kiew reparieren

Der ehemalige ukrainische Profiboxer und heutige Bürgermeister von Kiew, Vitali Klitschko, will in diesem Jahr über 300 Kilometer Straßen in der ukrainischen Hauptstadt reparieren lassen. Dies berichtet die russische Nachrichtenagentur Interfax.

“Etwa 300 Kilometer Straßen werden in Kiew repariert, das ist unsere Aufgabe”, erklärte der Politiker gegenüber dem ukrainischen Fernsehkanal 1+1. Die beschädigten Fahrbahnen sollen “vollständig ersetzt” werden, sagte er.

Reparatur-Projekt in Kiew “beispiellos”

Vitali Klitschko bezeichnete den Umfang der geplanten Reparatur als “beispiellos”. Ebenso sei vorgesehen, zahlreiche Wasserleitungen zu erneuern. Darüber hinaus versprach der Politiker, die seit vielen Jahren im Bau befindliche Podilsko-Woskresenski-Brücke über den Dnepr innerhalb von drei Jahren zu vollenden.

Der Politiker wurde am 25. Mai 2014 zum Bürgermeister von Kiew gewählt. Zugleich ist er Champion im Ruhestand der “World Boxing Council” im Schwergewicht. Insgesamt gingen 87,23 % seiner Gegner k. o. – dies ist eine der höchsten K.o.-Quoten in der Geschichte des Profiboxens, so Wikipedia.

Titelbild
Quelle: Chatham House, Vitali Klitschko, Leader, Ukrainian Democratic Alliance for Reform, Size changed to 1040x585px., CC BY 2.0 [/su_spoiler]