Viktoria ZagidulinaVon

Russland: Sibirische Stadt Kemerowo feiert Jubiläum

Vor 100 Jahren ist die westsibirische Stadt Kemerowo gegründet worden. Die Studentin Viktoria ist dort geboren und aufgewachsen. Sie ist gerade dabei, die deutsche Sprache zu erlernen. Ostexperte.de möchte jungen russischen Studenten die Möglichkeit geben, ihre sprachlichen Kompetenzen zu entwickeln. Aus diesem Anlass ist dieser Beitrag entstanden.


Kemerowo ist vielen nur aufgrund der Tragödie mit 65 Toten nach einem Großbrand im Freizeitbereich eines Einkaufszentrums bekannt. Weitere Aspekte wurden in den Medien nicht berücksichtigt. Dabei soll es nicht bleiben.

Die Stadt befindet sich in Westsibirien, 3.482 km von Moskau entfernt. Um diese Strecke zurückzulegen, müsste man von Berlin nach Paris fahren und zurück. Selbst die Entfernung von der Nordküste Dänemarks quer durch Deutschland bis zum Süden Italiens deckt diese Strecke nicht ab. Mehr als zwei volle Tage müsste man mit dem Auto durchfahren, um von Moskau nach Kemerowo zu gelangen.

Starke Wirtschaft mit unterschiedlichen Industrien

Dennoch ist die Lage der Stadt aus ökonomischer und geografischer Sicht sehr interessant. Die Infrastruktur ist mit einem internationalen Flughafen, Schienenverkehr mit Zugang zur transsibirischen Eisenbahn und eine Bundesstraßer in der Nähe ausreichend ausgebaut. Trotz der eher kleinen Größe bietet Kemerowo eine starke Wirtschaft mit vielen Betriebszweigen.

Die Stadt ist stolz darauf, dass dort ausreichend Platz für Fabriken zur Verfügung steht. Heute ist sie eines der größten Industriezentren Westsibiriens. Die 70 großen Industrieunternehmen decken ca. 90% des Produktionsvolumens der Region ab. Die Stadt ist für Metallurgie, Energietechnik, chemische und Leichtindustrie, Maschinenbau, Textilproduktion und Lebensmittelindustrie bekannt. In 80 verschiedene Länder werden Waren aus Kemerowo exportiert. Der größte Vorteil ist wohl die Nähe zum dynamischen asiatischen Markt und somit die Möglichkeit, Beziehungen mit der asiatischen Region aufzubauen.

Das Klima in Kemerowo ist so, wie man es von einer sibirischen Stadt erwartet. Ein langer Winter mit Temperaturen von bis zu -45 Grad. Dennoch mögen die Einheimischen diese Jahreszeit ganz besonders. Kemerowo befindet sich immer noch im Süden Sibiriens, was viele positiv bewerten. Der Sommer ist zwar kurz, aber warm mit Temperaturen von bis zu +40 Grad.

Tags:
Viktoria Zagidulina
Über den Autor

Viktoria Zagidulina studiert Internationale Beziehungen an der Staatsuniversität Kemerowo. Der Schwerpunkt des Studiums liegt auf der Weltpolitik und Weltwirtschaft. Im Rahmen eines deutsch-russischen Austauschs in Berlin konnte sie sowohl die deutsche Kultur als auch die Sprache besser kennenlernen.

Derzeit absolviert Viktoria ein Praktikum bei Ostexperte.de.