Nachrichten zur Wirtschaft in Russland

Anzeige
Rufil Russia Consulting

AHK RusslandVon

Deutscher Baukonzern Hochtief verlässt Russland

Der deutsche Baukonzern Hochtief wird seine russische Tochter Hochtief Development Russland in Konkurs gehen lassen und sich aus dem Markt zurückziehen. Vor wenigen Monaten war das ehemalige Top-Management des Unternehmens im Zuge eines langen Rechtsstreits mit einem dubiosen St. Petersburger Geschäftsmann zu Haftstrafen verurteilt worden. Hochtief liquidiere die Gesellschaft, da man auch keine weiteren Projekte im Land habe, so ein Unternehmensvertreter. Hochtief sei nicht das erste ausländische Unternehmen, das aufgrund von Schwierigkeiten Russland verlasse, schreibt RBC. Die österreichische Immofinanz hatte kürzlich ihr Russlandgeschäft ebenfalls wegen des „schwierigen Marktumfelds“ verkauft.

Quellen: RBC (RU), Kommersant (RU)


Diese Meldung stammt aus dem Morgentelegramm der AHK Russland. Das Morgentelegramm ist ein exklusiver AHK-Newsletter mit einer kurzen Nachrichtenübersicht zur Wirtschaft in Russland.

Titelbild

Quelle: OTFW, Berlin, Skulptur Köpenicker Str 54 (Mitte) Hochtief Bär, Size changed to 1040×585 px. , CC BY-SA 3.0 

AHK Russland
Über den Autor

Die Deutsch-Russische Auslandshandelskammer (AHK Russland) ist die Interessensvertretung deutscher Unternehmen in Russland und russischer Unternehmen in Deutschland.

Ansprechpartner: Alexej Knelz, Leiter Abteilung Kommunikation.