Nachrichten zur Wirtschaft in Russland

Anzeige
Rufil Russia Consulting

AHK RusslandVon

Ex-Bundeskanzler schreibt Brief an Medwedew

Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder, seit 2017 Aufsichtsratschef beim russischen Energiekonzern Rosneft, schlägt in einem Brief an Premierminister Dmitrij Medwedew vor, ein unabhängiges Institut zur täglichen Qualitätskontrolle von Rohölexporten einzurichten. Zudem sollen die Grenzwerte für Chlorkohlenwasserstoffe gesenkt und die Kontrolle über Mini-Raffinerien verschärft werden, heißt es im Schreiben. Dadurch wolle der Konzern die Transparenz erhöhen und die Qualität verbessern, so ein Rosneft-Sprecher. Ende April musste die deutsch-russische Ölpipeline Druschba für mehrere Monate gesperrt werden, nachdem es zu Verunreinigungen durch Chloride gekommen war. Quelle: RBC (RU)

Diese Meldung stammt aus dem Morgentelegramm der AHK Russland. Das Morgentelegramm ist ein exklusiver AHK-Newsletter mit einer kurzen Nachrichtenübersicht zur Wirtschaft in Russland.

Fotoquelle

Titelbild: photocosmos1 / 360b / Shutterstock.com. Bearbeitung: Ostexperte.de

AHK Russland
Über den Autor

Die Deutsch-Russische Auslandshandelskammer (AHK Russland) ist die Interessensvertretung deutscher Unternehmen in Russland und russischer Unternehmen in Deutschland.

Ansprechpartner: Alexej Knelz, Leiter Abteilung Kommunikation.