Nachrichten zur Wirtschaft in Russland

Anzeige
Rufil Russia Consulting

Ostexperte.deVon

Favoritencheck in der russischen Premier League

Bereits am 8. August, und damit lediglich 17 Tage nach Ende der letzten Saison, ist die russische Premier League in ihre neue Spielzeit gestartet. Doch welche Teams sind die Favoriten auf den Meistertitel und auf eine Teilnahme am Europapokal?

Wer die Meisterschaft gewinnen will, muss auf jeden Fall Zenit St. Petersburg hinter sich lassen. Der Double-Sieger der letzten Saison hat für sich ein System gefunden, um erfolgreich zu spielen. Ein Hauptgrund dafür ist sicherlich Trainer Sergei Semak, der 2018 nach St. Petersburg kam. Mit ihm gab es schon 2019 den Meistertitel, der 2020 wiederholt wurde. Auch in diese Saison ist Zenit gut gestartet und es sieht wohl so aus, dass mindestens ein Platz unter den Top 3 drin ist. Abzuwarten bleibt jedoch, wie das Semak-Team die Doppelbelastung verkraften wird. Schließlich stehen in diesem Jahr noch sechs Vorrundenspieltage in der Champions League an.

Auch Lok Moskau tritt in der Königsklasse an. Als Zweitplatzierter der letzten Saison hat man sich für das Konzert der Großen qualifiziert. Doch sicherlich ist für den Meister der Saison 2017/18 die Premier League entscheidender. Coach Juri Sjomin, immerhin schon vier Jahre in Moskau im Amt, würde gerne den Coup von 2018 wiederholen. Aber Lok ist eher mittelmäßig aus den Startlöchern gekommen, hat aber noch genügend Zeit, Boden gutzumachen. Dass Lok Moskau ein wichtiges Wort bei der Vergabe des Meistertitels mitredet, ist vielleicht ein Tipp bei einem Wettanbieter wert. Für Fußballwetten bietet sich Tipico an. 2004 gegründet, kann Tipico heute Millionen von Kunden vorweisen, auch weil der Wettanbieter ein äußerst seriöser und verlässlicher Partner ist. Zudem gibt es einen attraktiven Willkommensbonus, wenn man sich bei Tipico registriert. So wird die erste Einzahlung bis zu einem Betrag von 100 Euro verdoppelt.

Was können ZSKA und Krasnodar erreichen?

ZSKA Moskau gewann zwischen 2013 und 2016 drei Meistertitel. Doch seitdem warten die Hauptstädter auf einen Triumph in der Premier League. Doch ZSKA spielt in jedem Jahr oben mit und nach Platz vier im Vorjahr könnte es mal wieder mit dem großen Wurf klappen. Gestartet ist der UEFA-Pokalsieger von 2005 zumindest recht ordentlich. Daher würde vielleicht eine Wette lohnen, dass ZSKA am Ende der Saison ganz vorne landet. Bei Bet365 ist solch ein Tipp möglich. Der britische Bookie hat jedoch noch mehr zu bieten. Denn Bet365 ist dafür bekannt, zahlreiche kostenlose Live Streams zu zeigen. So auch von der russischen Premier League. Um solch einen Stream anzusehen, muss man lediglich bei Bet365 registriert sein und ein Wettguthaben von mindestens 10 Euro haben. Dabei sind diese Streams völlig legal, weil Bet365 die Rechte besitzt.

So kann man auch die Auftritte von FK Krasnodar verfolgen. Zwar kann das Team aus Südrussland noch keinen Titel vorweisen, aber in den letzten Jahren war immer eine sehr gute Platzierung drin. So reichte es in der letzten Saison zum dritten Platz. Warum sollte Krasnodar nicht in der Tabelle weiter nach oben klettern? Die Mannschaft von Trainer Sergei Matwejew verfügt inzwischen über reichlich internationale Erfahrung und gehört in dieser Spielzeit sicherlich zum engeren Favoritenkreis.

Titelbild

Ostexperte.de
Über den Autor

ist die deutschsprachige Nachrichtenseite zur Wirtschaft in Russland.

Ostexperte.de richtet sich an alle, die sich für Russland interessieren und mehr über das Russlandgeschäft und die russische Wirtschaft erfahren wollen.

Hier können Sie Kontakt zur Ostexperte.de-Redaktion aufnehmen.