Nachrichten zur Wirtschaft in Russland

Anzeige
Rufil Russia Consulting

Kristina RitterVon

Europas größter Internetmarkt: Russlands Status Quo

Seit 2011 hat Russland die meisten Internetnutzer in Europa und löste damit Deutschland als größten europäischen Internetmarkt ab. Damals lag die russische Internetversorgungsrate bei nur 50%. Seitdem hat sich viel getan.

Mit aktuell 90 Mio. Benutzern ist Russland absolut gesehen das Land mit den meisten Internetnutzern in Europa. Auf die gesamte Bevölkerung heruntergebrochen liegt die Zugangsrate bei 75%.

Internetnutzung innerhalb der russischen Bevölkerung, Quelle: GfK

Der hohe Anstieg der Nutzer – 3 Milionen mehr als im Vorjahr – ist vorrangig auf die ältere Generation zurückzuführen. Bei den über 55-Jährigen liegt die Versorgungsrate bei 36% und wächst kontinuierlich. Im Kontrast dazu stehen die jüngeren Generationen: Bei den bis zu 29-Jährigen gibt es einen fast hunderprozentigen Zugang zum Internet.

Die Studie zeigte auch, auf welche Art und Weise die Russen im Internet surfen. 61% der russischen Nutzer gaben an, regelmäßig mithilfe des Handys ins Internet zu gelangen. Ein Drittel gab sogar an, sich fast ausschließlich über das Handy zu verbinden.

Internetnutzung nach Altersgruppen, Quelle: GfK

Internetnutzung nach Zugriffsart, Quelle: GfK

Die Ergebnisse der Studie lassen sich auch auf die offensive Digitalisierungsstrategie der russischen Regierung zurückführen. Experten erwarten, dass Russland in den nächsten Jahren auch im Vergleich der Zugangsrate mit Deutschland gleichziehen wird. In Deutschland lag 2018 der Anteil der Haushalte mit Internetzugang bei 94%.

Quellen: ewdn.com; GfK; statista.com

Fotoquelle

Titelbild: shutterstock.com/ Anikin Dimitrii

Kristina Ritter
Über den Autor

Kristina Ritter ist Autorin bei ostexperte.de und absolvierte ein sechsmonatiges Praktikum bei Artax Rufil Consulting in Moskau. Sie hat in Düsseldorf International Management studiert und lebte unter anderem in Köln und Buenos Aires.