Nachrichten zur Wirtschaft in Russland

Anzeige
Rufil Russia Consulting

Simon SchüttVon

Drei russische Universitäten in den Top 100 des Times Higher Education Rankings

Dem aktuellen Hochschul-Ranking „Times Higher Education“ (THE) zufolge sind drei russische Universitäten unter den 100 prestigeträchtigsten Unis der Welt.

Auf Platz 30 landet bei der jährlichen Umfrage unter 10.000 Top-Akademikern die Moskauer Staatliche Lomonossow-Universität (MGU). Sie kennen wahrscheinlich das beeindruckende Hauptgebäude der MGU, die Stalin-Schwester auf den Sperlingsbergen (siehe Titelbild). Die St. Petersburger Staatliche Universität (SPGU) landete auf den Plätzen 81-90 und das Moskauer Institut für Physik und Technologie auf 91-100. Ab Platz 50 werden beim THE-Ranking keine genauen Platzierungen mehr angegeben.

Sowohl die MGU als auch die SPGU haben im Vergleich zum Vorjahr Plätze verloren. 2015 war die MGU noch 25. und die SPGU befand sich in der Kategorie 71-80.

LMU beste der sechs deutschen Unis im THE-Ranking

Sechs deutsche Unis sind in den Top 100 vertreten. Bestplatzierte deutsche Hochschule ist die Münchener Ludwigs-Maximilians-Universität auf Platz 40. Die Universität Heidelberg, die Berliner Humboldt-Universität und die TU München folgen auf den Plätzen 51-60.

Insgesamt stellt das Ranking 2016 fest, dass asiatische Hochschulen deutlich zugelegt hätten. Einige Europäische Länder hätten hingegen im Vergleich zum Vorjahr vergleichsweise schlechter abgeschnitten. Vier der sechs deutsche Universitäten verloren Plätze. Das liege aber vor allem daran, dass die asiatischen Hochschulen deutlich stärker zugelegt hätten, heißt es in dem THE-Bericht.

Besseres Betreuungsverhältnis, weniger internationale Studenten

Interessant ist auch, sich die russischen Ergebnisse im Detail anzusehen. Denn hier zeigt sich, dass das Verhältnis von Studenten zu Angestellten in Russland deutlich geringer ist, als in Deutschland. An der MGU kommen 7,7 Studenten auf einen Uni-Mitarbeiter, in St. Petersburg sogar nur bei 5,2. Die deutsche Uni im Ranking mit dem besten Betreuungsverhältnis ist die LMU mit einem Verhältnis von 15:1. Die Humboldt-Universität liegt mit einem Verhältnis von 52,5 Studenten auf einen Uni-Mitarbeiter hingegen weit abgeschlagen dahinter.

Andererseits haben die deutschen Top-Unis einen deutlich höheren Anteil ausländischer Studenten, als die russischen. Ihr Anteil liegt bei 15 bis 20 Prozent. In Russland erreicht nur die MGU mit 20 Prozent einen ähnlichen Anteil. An der Petersburger Hochschule beträgt er nur sieben Prozent.

Allerdings wirbt Russland derzeit aktiv um ausländische Studieninteressenten. Ein Beispiel ist die Website studyinrussia.ru, die ein Studium in Russland schmackhaft machen soll.

Titelbild

Quelle:

Bild von Simon Schütt

Simon Schütt
Über den Autor

war von September 2015 bis September 2016 Chefredakteur bei Ostexperte.de.

Derzeit arbeitet er bei der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer. Bevor er zu Ostexperte.de kam, war er Redakteur der Moskauer Deutschen Zeitung. Dort schrieb er vor allem für das Wirtschafts-, das Digital- und das Moskau-Ressort.

Der Berliner hat in Wien Publizistik- und Kommunikationswissenschaft studiert und dort bei der Österreich-Ausgabe des Werbe-, Marketing- und Medien-Fachmagazins Horizont gearbeitet.