Ostexperte.deVon

Die wohl bekannteste Statue der Welt mit etwa 46 Meter ist die Freiheitsstatue in New York. Doch im Vergleich zu den Stahlriesen, die sich mit 120 Meter in den Moskauer Himmel erstrecken, wirkt sie eher winzig.

In den Jahren 1994 bis 1996 plante und realisierte der deutsche Schornsteinbauer Kögler die höchsten Stahlschornsteine Russlands in Moskau für drei Heizkraftwerke. Die Herstellung der Rohre erfolgte in Deutschland und die Montage vor Ort. Für den Bau der Schornsteine wurden pro Anlage über 540 Tonnen Stahl verwendet sowie weitere 170 Tonnen Stahl und Beton als Erdanker.

Die Kögler Schornsteinbau GmbH wurde im Jahr 1983 von Horst Kögler im schwäbischen Calw gegründet. Die Firma spezialisierte sich auf den Vertrieb und die Montage von Schornsteinen und Schornsteinanlagen. Seit der Gründung wurden mehr als 40 000 Schornsteine gebaut und sowohl in Deutschland als auch weltweit montiert. Im Jahr 1997 nahm Kögler den Handel mit Kaminöfen weiterer führender Hersteller auf. In naher Zukunft strebt Kögler an seine Position auf dem russischen Markt auszubauen und neben den industriellen Schwerpunkt auf den privaten Endverbraucher  zu setzen. Hier wird Kögler interessante Hausheizkonzepte mit Scheidholz und Kombinationsanlagen sowie gemütlichen Kaminöfen für das Wohnzimmer anbieten.

Weitere Informationen erhalten Sie über die Webseite http://www.koegler.biz/index.php.

Ostexperte.de
Über den Autor

ist die deutschsprachige Nachrichtenseite zur Wirtschaft in Russland.

Ostexperte.de richtet sich an alle, die sich für Russland interessieren und mehr über das Russlandgeschäft und die russische Wirtschaft erfahren wollen.

Hier können Sie Kontakt zur Ostexperte.de-Redaktion aufnehmen.