Nachrichten zur Wirtschaft in Russland

Anzeige
Rufil Russia Consulting

Ostexperte.deVon

Die deutsche Modeindustrie leidet unter den Exportrückgängen nach Russland 2015 um rund 30 Prozent. Der Gesamtumsatz sank leicht.

Die Gesamtumsätze der deutschen Modeindustrie sanken 2015 um 0,3 Prozent auf 12 Milliarden Euro, teilte der Verband GermanFashion am 7. April in Düsseldorf mit. Wesentlich verantwortlich sei dabei der Exportrückgang nach Russland um knapp ein Drittel gewesen.

Man gehe dennoch „mit vorsichtigem Optimismus in das Jahr 2016“, sagte der Verbandspräsident Gerd Oliver Seidensticker (ein wirklich passender Name). Die Verluste in Russland hätten viele deutschen Unternehmen zwar empfindlich getroffen, andere Firmen – etwa im Bereich von Arbeits- und Berufskleidung konnten jedoch von der guten Konjunktur in Deutschland profitieren.

Die wichtigsten Exportländer für die deutsche Modeindustrie nach Rang sind:

  1. Österreich,
  2. Niederlande,
  3. Frankreich,
  4. Schweiz,
  5. Vereinigtes Königreich,
  6. Belgien,
  7. Polen,
  8. Italien,
  9. Spanien
  10. und Russland.
Titelbild

Quelle: Pixabay.com

Ostexperte.de
Über den Autor

ist die deutschsprachige Nachrichtenseite zur Wirtschaft in Russland.

Ostexperte.de richtet sich an alle, die sich für Russland interessieren und mehr über das Russlandgeschäft und die russische Wirtschaft erfahren wollen.

Hier können Sie Kontakt zur Ostexperte.de-Redaktion aufnehmen.