Nachrichten zur Wirtschaft in Russland

Anzeige
Rufil Russia Consulting

Ostexperte.deVon

Süddeutsche Wirtschaftsdelegation in Russland

Eine 40-köpfige Wirtschaftsdelegation unter Leitung von Baden-Württembergs Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut besucht vom 2. bis zum 6. Juni Moskau und St. Petersburg.

„Russland öffnet sich stärker für kleine und mittlere Unternehmen“, sagte die Ministerin gegenüber der Deutschen Presse-Agentur. Mit dem Besuch wolle sie zeigen, dass es ungeachtet der politischen Spannungen Raum für Dialog gebe. „Wir sind stark daran interessiert, die Kontakte zu intensivieren.“

Am Montagmorgen erfolgte ein Briefing durch AHK-Vorstandschef Matthias Schepp und den Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in der Russischen Föderation, Rüdiger von Fritsch. Darauf besuchte die Delegation die Programmierschule „School 21“ der Sberbank, wo Rostelekom-Präsident Michail Osejewskij und GAZ-Aufsichtsratschef Siegfried Wolf an einem Diskussionspanel teilgenommen haben. Danach besichtigte sie das russische Industrieministerium, das Moskauer German Centre, die Yandex-Zentrale, den deutschen Werkzeugmaschinenhersteller DMG Mori und das Autohaus Audi City Moscow. Den Abschluss des Delegationstages bildete ein feierlicher Empfang in der Residenz des deutschen Botschafters unter Teilnahme von Herman Gref, Präsident der russischen Sberbank.

In den nächsten Tagen stehen auf dem Programm unter anderem das Innovationszentrum Skolkovo, die AHK-Filiale Nordwest in St. Petersburg und die AHK-Mitgliedsfirmen SEW-Eurodrive und Kirovsky Zavod.

Diese Meldung stammt aus dem Morgentelegramm der AHK Russland. Das Morgentelegramm ist ein exklusiver AHK-Newsletter mit einer kurzen Nachrichtenübersicht zur Wirtschaft in Russland.

Fotoquelle

Titelbild: AHK

Ostexperte.de
Über den Autor

ist die deutschsprachige Nachrichtenseite zur Wirtschaft in Russland.

Ostexperte.de richtet sich an alle, die sich für Russland interessieren und mehr über das Russlandgeschäft und die russische Wirtschaft erfahren wollen.

Hier können Sie Kontakt zur Ostexperte.de-Redaktion aufnehmen.