Nachrichten zur Wirtschaft in Russland

Anzeige
Rufil Russia Consulting

AHK RusslandVon

Corona in Russland: Infektionszahlen wachsen langsam

Die offiziellen russischen Infektionszahlen wachsen auf niedrigem Niveau. Bis gestern waren 438 Fälle registriert, 71 mehr als am Sonntag. Eine in der vergangenen Woche verstorbene 79-jährige Moskauerin bleibt das bisher einzige offizielle Opfer der Pandemie in Russland. Nach Angaben der Ärzte starb die Frau an einem Blutgerinnsel, das sich gelöst hatte. Von den bestätigten Infektionen entfallen mehr als die Hälfte (262) auf Moskau. Die Hauptstadt kündigte ein verändertes Testverfahren auf das Coronavirus an. Künftig würden die Moskauer Proben nicht mehr zur Bestätigung nach Nowosibirsk geschickt und fließen sofort in die Statistik ein. Quelle: Moscow Times (EN), RBC (RU), Interfax (RU)

Diese Meldung stammt aus dem Morgentelegramm der AHK Russland. Das Morgentelegramm ist ein exklusiver AHK-Newsletter mit einer kurzen Nachrichtenübersicht zur Wirtschaft in Russland.

Titelbild

Titelbild: Mike Laptev / Shutterstock.com

AHK Russland
Über den Autor

Die Deutsch-Russische Auslandshandelskammer (AHK Russland) ist die Interessensvertretung deutscher Unternehmen in Russland und russischer Unternehmen in Deutschland.

Ansprechpartner: Alexej Knelz, Leiter Abteilung Kommunikation.