Nachrichten zur Wirtschaft in Russland

Anzeige
Rufil Russia Consulting

Simon SchüttVon

Östliches Wirtschaftsforum in Wladiwostok: Abkommen in Höhe von 1,75 Billionen Rubel unterzeichnet

Laut der staatlichen Rossijskaja Gazeta sind beim Eastern Economic Forum am Freitag und Samstag 214 Abkommen in Höhe von 1,85 Billionen Rubel (über 25 Milliarden Euro) unterzeichnet worden.

Vor allem am letzten Tag des Forums sei es zu Vereinbarungen in Höhe 1,76 Billionen Rubel gekommen, berichtet RIA Novosti.

Alexander Gabujew vom Carnegie Center in Moskau kritisiert in einem Kommentar: Die drängendsten Fragen der Investoren an Putin seien die nach der „Unveränderlichkeit der Spielregeln und bürokratischen Hürden“ gewesen. „Diese Krankheiten wird man aber kaum mit einigen Foren kurieren können“, so Gabujew.

Viel beachtet war im Rahmen des Forums auch das ausgiebige Bloomberg-Interview mit dem russischen Präsidenten. Die Kollegen von RBTH haben einige Kernaussagen auf Deutsch zusammengefasst.

 

Titelbild

Quelle: TASS Photo

Simon Schütt
Über den Autor

war von September 2015 bis September 2016 Chefredakteur bei Ostexperte.de.

Derzeit arbeitet er bei der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer. Bevor er zu Ostexperte.de kam, war er Redakteur der Moskauer Deutschen Zeitung. Dort schrieb er vor allem für das Wirtschafts-, das Digital- und das Moskau-Ressort.

Der Berliner hat in Wien Publizistik- und Kommunikationswissenschaft studiert und dort bei der Österreich-Ausgabe des Werbe-, Marketing- und Medien-Fachmagazins Horizont gearbeitet.