Nachrichten zur Wirtschaft in Russland

Anzeige
Rufil Russia Consulting

AHK RusslandVon

Hubert Aiwanger besucht Russland

Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (Freie Wähler) reiste in der vergangenen Woche gemeinsam mit einer Wirtschaftsdelegation in die Regionen Tatarstan und Uljanowsk. Dort besichtigte er zahlreiche Werke und traf regionale Regierungsvertreter. „Wir sind beeindruckt vom wirtschaftlichen Potenzial, das Russland bietet und sind überzeugt, unsere Zusammenarbeit weiter vertiefen zu können“, so der Minister. Die Sanktionen würden den Austausch vor allem im Maschinenbau und der Präzisionstechnik erschweren. Deshalb wünsche er sich von den USA und der EU eine „Politik mit Augenmaß“, die nicht zu Lasten der Wirtschaft gehe. Möglichkeiten zur Kooperation sehe er insbesondere bei regenerativen Energien und alternativen Kraftstoffen. Man habe bereits vereinbart, konkrete Projekte zur Wasserstofftechnik auf den Weg zu bringen.

Quellen: PV Magazine (DE), OWC (DE)

Diese Meldung stammt aus dem Morgentelegramm der AHK Russland. Das Morgentelegramm ist ein exklusiver AHK-Newsletter mit einer kurzen Nachrichtenübersicht zur Wirtschaft in Russland.

Titelbild

Titelbild: AHK

AHK Russland
Über den Autor

Die Deutsch-Russische Auslandshandelskammer (AHK Russland) ist die Interessensvertretung deutscher Unternehmen in Russland und russischer Unternehmen in Deutschland.

Ansprechpartner: Alexej Knelz, Leiter Abteilung Kommunikation.