AHK RusslandVon

Erster Russe erhält Adelstitel samt Sitz im House of Lords

Queen Elizabeth II. hat Jewgenij Lebedew den Titel „Baron von Hampton und Sibirien“ verliehen. Der Adelstitel auf Lebenszeit samt Sitz im House of Lords wurde dem 40-Jährigen – als ersten Russen überhaupt – auf Vorschlag von Premier Boris Johnson verliehen. Lebedew ist der Sohn des Milliardärs Alexander Lebedew und besitzt die Londoner Zeitungen „Independent“ und „Evening Standard“. Den Adelstitel erhält er u. a. für seine Wohltätigkeit. So hat er mit Charity-Events mehr als 75 Mio. britische Pfund gesammelt. Britische Medien berichten, dass der gebürtige Moskauer lieber ein „Lord of Moscow“ geworden wäre. Dafür bedurfte es jedoch, einer altehrwürdigen Tradition gemäß, einer Erlaubnis des Kremls. Ob es eine solche Anfrage gab und ob Moskau darauf antwortete, ist nicht bekannt. Quelle:  RBC (RU), Moscow Times (EN)

Diese Meldung stammt aus dem Morgentelegramm der AHK Russland. Das Morgentelegramm ist ein exklusiver AHK-Newsletter mit einer kurzen Nachrichtenübersicht zur Wirtschaft in Russland.

Titelbild

Foto: AHK

AHK Russland
Über den Autor

Die Deutsch-Russische Auslandshandelskammer (AHK Russland) ist die Interessensvertretung deutscher Unternehmen in Russland und russischer Unternehmen in Deutschland.

Ansprechpartner: Thorsten Gutmann, Leiter Abteilung Kommunikation.