Nachrichten zur Wirtschaft in Russland

Anzeige
Rufil Russia Consulting

Ostexperte.deVon

Autoindustrie: Lokalisierung von Elektronik vorgeschlagen

Das Industrieministerium schlägt vor, den Zugang zu Subventionen für die Automobilindustrie zu erschweren. Die bisherige Regelung sei zu vorteilhaft gegenüber ausländischen Firmen und zu kompliziert für inländische Produzenten, zitiert die Zeitung Kommersant. Dem Ministerium zufolge sollen künftig nicht nur Motoren und Getriebe in Russland lokalisiert werden, sondern auch die Elektronik. Derzeit diskutiert die Regierung über die Einführung eines Punktesystems, das die Vergabe von staatlichen Unterstützungsmaßnahmen regulieren soll. Eine stärkere Lokalisierung und Investionen, zum Beispiel in Forschung und Entwicklung (R&D), sollen künftig mit Punkten belohnt werden. Laut Kommersant könnten ausländische Autobauer unter diesen Umständen nur schwer an Subventionen gelangen. In den vergangenen Monaten wurden die geplanten Konditionen für die Lokalisierung im Automobilsektor mehrfach geändert, auch in diesem Fall steht nichts endgültig fest.

Quelle: Kommersant (RU)


Diese Meldung stammt aus dem Morgentelegramm der AHK Russland. Das Morgentelegramm ist ein exklusiver AHK-Newsletter mit einer kurzen Nachrichtenübersicht zur Wirtschaft in Russland.

Fotoquelle

Titelbild: Alexander Chizhenok/Shutterstock.com

Ostexperte.de
Über den Autor

ist die deutschsprachige Nachrichtenseite zur Wirtschaft in Russland.

Ostexperte.de richtet sich an alle, die sich für Russland interessieren und mehr über das Russlandgeschäft und die russische Wirtschaft erfahren wollen.

Hier können Sie Kontakt zur Ostexperte.de-Redaktion aufnehmen.