Nachrichten zur Wirtschaft in Russland

Anzeige
Rufil Russia Consulting
Simon Schütt

Simon Schütt

war von September 2015 bis September 2016 Chefredakteur bei Ostexperte.de.

Derzeit arbeitet er bei der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer. Bevor er zu Ostexperte.de kam, war er Redakteur der Moskauer Deutschen Zeitung. Dort schrieb er vor allem für das Wirtschafts-, das Digital- und das Moskau-Ressort.

Der Berliner hat in Wien Publizistik- und Kommunikationswissenschaft studiert und dort bei der Österreich-Ausgabe des Werbe-, Marketing- und Medien-Fachmagazins Horizont gearbeitet.

Artikel von: Simon Schütt

Ikeas Rechtsstreitigkeiten in Russland könnten die Investitionsprojekte im Land verlangsamen, drohte der schwedische Konzern.

Außenminister Frank-Walter Steinmeier will Russland im nächsten Jahr wieder zu den Treffen der wichtigsten Industrienationen einladen und aus G7 G8 machen.

In Russlands Wirtschaft am 31. August: Stadler erhält Auftrag aus St. Petersburg, Ikea droht mit Investitionskürzungen, Petersburgs Gouverneur und Fisch.

Medienberichten zufolge wird der russische Autobauer Kamaz der Partner des deutschen Konzerns Daimler beim Bau einer Mercedes-Benz-Fabrik in Russland.

In der russischen Wirtschaft am 30. August: Setschins neuer Vorschlag, Wirtschaftsforum in Wladiwostok, Land im Fernen Osten und Diskussion um Sanktionen.

In der russischen Wirtschaft am 29. August: Daimler-Kamaz Joint Venture, BMWs für russische Olympioniken, Charter-Flüge, Ost-Handel und Streiks.

Bei der Ehrung der russischen Medaillengewinner der Olympiade in Rio de Janeiro bekamen die Sportler je einen nagelneuen BMW-Geländewagen geschenkt.

Russische Wirtschaft am 26. August: Sberbank mit Rekordgewinn, Sowkomflot-Privatisierung verschoben, Jens Böhlmann wechselt zum Ost-Ausschuss und mehr.

Jens Böhlmann, der Leiter der Öffentlichkeitsarbeit und Mitglied der Geschäftsführung bei der AHK Russland, wechselt ab September zum Ost-Ausschuss.

Bei der russischen Café-Kette "Schastje" zahlen Ausländer 10 Prozent mehr als Russen. Ähnliche diskriminierende Regelungen gibt es auch in vielen Museen.

Die Selbstbedienungs-Großhandelsunterhmen Selgros plant, sein Russlandgeschäft auszubauen und mehrere neue Filialen in Russland zu eröffnen.

Russische Wirtschaft am 25. August: Selgros plant Ausbau seiner Russlandgeschäfts, Ausländer zahlen mehr und erste Flüge über Schukowskij.