Ostexperte.de

Ostexperte.de

ist die deutschsprachige Nachrichtenseite zur Wirtschaft in Russland.

Ostexperte.de richtet sich an alle, die sich für Russland interessieren und mehr über das Russlandgeschäft und die russische Wirtschaft erfahren wollen.

Hier können Sie Kontakt zur Ostexperte.de-Redaktion aufnehmen.

Artikel von: Ostexperte.de

Der Ausbau von erneuerbaren Energien in Russland kommt nur schleppend voran. Ihr Anteil am Energieverbrauch soll bis 2025 nur bei 1% bzw. 11,3 Mrd. kWh liegen.

Der russische Internet-Konzern Yandex will ein autonomes Taxi im Moskauer Technologie- und Innovationszentrum Skolkovo einführen, so eine Pressemitteilung.

Post-Chef Nikolaj Podgusow und IKEA-Russlandchef Pontus Erntell haben am 10. Oktober ein Memorandum zur Kooperation auf dem russischen Markt unterzeichnet.

Vom 13. bis 17. Oktober 2018 findet die Mercedes-Benz Fashion Week in Moskau statt. Mehr als 170 russische und internationale Designer nehmen am Event teil.

Die EU plant Sanktionen gegen Russland. Großbritannien bewertet das Giftattentat auf den Ex-Doppelagenten Sergej Skripal als illegalen Einsatz von Chemiewaffen.

Die orthodoxe Kirche in Kiew darf eine Landeskirche bilden, die von der russisch-orthodoxen Kirche unabhängig ist, erklärte das Ökumenische Patriarchat in Istanbul.

Die Russlandchefin beim Softwarehersteller SAP, Natalia Parmenowa, verlässt das Unternehmen. Über die Hintergründe zur Entscheidung ist noch nichts bekannt.

Europarat-Generalsekretär Thorbjørn Jagland droht Russland mit einem Ausschlus. Seit vier Jahren herrscht ein Konflikt zwischen der Regierung in Moskau und dem Europarat.

Die russische Discounter-Kette Torgservis plant einen Markteintritt in Deutschland. Die Tochter TS Markt GmbH sucht „mehr als 100“ Mietstandorte in Nord- und Ostdeutschland.

Eine Verschärfung der Sanktionen könnte das Wachstum der russischen Wirtschaft ernsthaft gefährden, so Konjunkturexperten der Moskauer Rating-Agentur ACRA.

Der russische Landwirtschaftskonzern Miratorg investiert 27,5 Milliarden Rubel (36 Millionen Euro) in ein Werk zur Produktion von Lammfleisch in Russland.

Der deutsche Autobauer Volkswagen will 500 Millionen Euro in Russland investieren. Dies sagte Marcus Osegowitsch, Generaldirektor der russischen VW-Tochter.