MDZ

MDZ

ist die unabhängige Zeitung für Politik, Wirtschaft und Kultur. Erscheint zweiwöchentlich auf Deutsch und Russisch. Gegründet 1870.

Mehr unter: mdz-moskau.eu

Artikel von: MDZ

Russlands kluge Köpfe verlassen wieder das Land. Sie sind von der schlechten Arbeitsmarktsituation enttäuscht. Lösungsansätze, um die Abwanderung zu stoppen, sind rar.

Russland versinkt im Müll. Jährlich landen 70 Mio. Tonnen Abfall auf Deponien. Das Umweltjahr beflügelte das Land, das Problem in den Griff zu bekommen.

Die langen russischen Neujahrsferien sind vorbei, aber was gibt es sonst noch für Feiertage in diesem Jahr? Wie fällt der Vergleich zu Deutschland aus?

Wer sind heute die Marktführer und wie laufen bei ihnen die Geschäfte? Hier eine Übersicht der Top 10 der russischen Fluggesellschaften im August 2017.

App aufmachen, wischen und Mietwagen bestellen: In keiner anderen europäischen Metropole wächst Carsharing so rasant wie in Russlands Hauptstadt Moskau.

Gazprom und Rosneft sind Russlands Wirtschaftsgiganten, aber nicht unbedingt cool. Viele Russen identifizieren sich eher mit dem Internetkonzern Yandex.

Bald findet die Bundestagswahl in Deutschland statt. Was sagen Parteien wie CDU, FDP und SPD zu den deutsch-russischen Beziehungen und zur Russlandpolitik?

Die gemeinnützige West-Ost-Gesellschaft hat für ihre Mitglieder eine Reise auf die Krim organisiert. Jetzt hat sie in Deutschland eine Anzeige am Hals.

Ist es naiv, die Frage zu stellen, wie es Europa mit den Russen hält? Die MDZ hat bei deutschen Parteien nachgefragt: Visafreiheit für Russland – jetzt?

In Moskau gibt es viel zu bestaunen. Aber welche Eindrücke hinterlässt die Stadt bei Menschen, die nichts sehen? Eine Stadtführung mit Augenbinde.

Daniel Burkard vertritt den Flughafen Moskau-Domodedowo – als Deutscher. Der Bayer wird oft auch als „rechte Hand“ des Flughafenchefs bezeichnet.

Obwohl in Moskau wieder gebaut und nach vorne geschaut wird, hat die Armut in Russland erschreckende Ausmaße angenommen. Qualitativ und quantitativ.