Leo Ensel

Leo Ensel

Dr. Leo Ensel („Look at the other side!“) ist Konfliktforscher und interkultureller Trainer mit Schwerpunkt „Postsowjetischer Raum und Mittel-/Ost-Europa“. Veröffentlichungen zu den Themen „Angst und atomare Aufrüstung“, zur Sozialpsychologie der Wiedervereinigung sowie Studien über die Deutschlandbilder im postsowjetischen Raum. Im Neuen West-Ost-Konflikt gilt sein Hauptanliegen der Überwindung falscher Narrative, der Deeskalation und der Rekonstruktion des Vertrauens. Der Autor legt Wert auf seine Unabhängigheit. Er fühlt sich ausschließlich den genannten Themen und keinem nationalen Narrativ verpflichtet.

Artikel von: Leo Ensel

Der Neue Ost-West-Konflikt hat sich in den vergangenen fast sechseinhalb Jahren immer mehr Lebensbereiche einverleibt. Ein Zwischenruf.

Der ehemalige Kanzleramtsminister fordert eine neue Entspannungspolitik zwischen Ost und West.

Das Auswärtige Amt will mit einer imposanten Erklärung die nukleare Abrüstung vorantreiben. Unser Autor hat sich das Papier angesehen.

Unser Autor hat das Bild der russischen Frau in deutschen Leitmedien untersucht – mit denkwürdigem Ergebnis.

Am 2. März wurde Gorbatschow 89 Jahre alt. Der Umgang mit ihm in Deutschland ist opportunistisch, findet unser Autor.

Der "New START"-Vertrag ist das einzig verbliebene Abkommen, das die amerikanischen und russischen Atomstreitkräfte begrenzt. Nun haben 26 Ex-Außenminister dazu aufgerufen, ihn zu retten.

Zur Münchner Sicherheitskonferenz hat die Süddeutsche Zeitung den russischen Rüstungsetat hochgerechnet. Über den Umgang mit Statistik...

Der ehemalige Moskaukorrespondent der ARD, Fritz Pleitgen und der russische Schriftsteller Michail Schischkin haben ein Buch verfasst, in dem sie unabhängig voneinander ihr Russlandbild beschreiben. Was verbindet sie?...

Mit dem Ende des INF-Abrüstungsvertrages wurde das Erbe Gorbatschows mutwillig an die Wand gefahren, meint unser Autor Leo Ensel. Was nun? Ein Essay.

Michail Gorbatschows Aufruf für Frieden und Freiheit.