Klaus Dormann

Klaus Dormann

war von 1980 bis 2015 Mitarbeiter der volkswirtschaftlichen Abteilung der Ruhrgas AG und der E.ON SE.

Artikel von: Klaus Dormann

Jeden Monat berechnet die Alfa Bank, die größte russische Privatbank, einen Index zur Entwicklung des Investoren-Vertrauens („Investor Confidence Index, AB-ICI“). Russlands Binnenwirtschaft verzeichnet trotz...

Wachstum versus Preisstabilität: Wie die russische Zentralbank die Inflation im Griff halten und gleichzeitig die Wirtschaft ankurbeln will – und was die Weltbank und der IWF dazu sagen.

Die russische Regierung rechnet in diesem Jahr mit einem Rückgang des Wirtschaftswachstums auf 1,3 Prozent. Wie sehen die veröffentlichten Daten für Produktion, Inflation und Beschäftigung im ersten Quartal aus?

In welchen Branchen ist die Produktion gestiegen, in welchen nicht? Ein Blick auf die Herstellerseite anhand aktueller Zahlen.

In vielen Russland-Analysen ist oft pauschal von einer "Stagnation" der russischen Wirtschaft die Rede. Aber inwiefern trifft der Begriff wirklich zu? Ostexperte-Autor Klaus Dormann wirft einen Blick auf die Zahlen.

Analysten-Umfragen der Nachrichtenagentur Reuters und des Research-Unternehmens FocusEconomics zeigen jedoch übereinstimmend, dass jetzt deutlich weniger Wachstum zu erwarten ist.

Laut dem Jahresbericht 2018 der Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen ist Russland weiterhin der wichtigste Energielieferant für Deutschland. Der Energieverbrauch in Deutschland ist insgesamt gesunken.

Die russische Industrieproduktion stieg im Februar unerwartet kräftig. Die russische Zentralbank hielt bei ihrer Leitzinsentscheidung am Freitag jedoch an ihrer moderaten Wachstumsprognose fest.

Das Wachstum der russischen Industrieproduktion hat sich am Jahresbeginn 2019 deutlich abgeschwächt. Damit bestätigen sich die Prognosen, dass das Wachstum der russischen Wirtschaft in diesem Jahr spürbar geringer...

Auch nach der vorläufigen Einigung zur Reform der EU-Gasrichtlinie wird die Ostseeleitung sehr kontrovers beurteilt.

Die Ostseepipeline Nord Stream 2 macht seit Jahresbeginn viele Schlagzeilen. Die  Diskussion spitzt sich zu. Wir fassen die wichtigsten Positionen zusammen.

Der russische Föderationshaushalt schloss 2018 nach vorläufigen Berechnungen mit einem Überschuss von 2,6 Prozent des BIPs. Geholfen hat dabei vor allem die Marktentwicklung beim „Schwarzen Gold“