Nachrichten zur Wirtschaft in Russland

Anzeige
Rufil Russia Consulting
Klaus Dormann

Klaus Dormann

war von 1980 bis 2015 Mitarbeiter der volkswirtschaftlichen Abteilung der Ruhrgas AG und der E.ON SE.

Artikel von: Klaus Dormann

Im letzten Jahr konnte die russische Regierung einige auf den ersten Blick bemerkenswerte wirtschaftliche Erfolge erzielen. Es gab mehr Wachstum bei weniger Inflation und geringerer Arbeitslosigkeit. 2019 erwartet das...

In der letzten Woche veröffentlichten führende Russland-Experten aus Frankreich und Polen Vorträge und Studien zur längerfristigen Entwicklung des Wachstums der russischen Wirtschaft

Seit langem will die russische Regierung den hohen Anteil von Energie und Rohstoffen am Export der russischen Wirtschaft verringern. Doch auch 2018 gelang die Diversifizierung nicht.

Betrachtet man die wirtschaftliche Situation Russlands der letzten Jahre, erkennt man kein erkennbares Wachstum. Jedoch ist die russische Wirtschaft 2018 vergleichsweise stark gewachsen.

Außenminister Maas und Wirtschaftsminister Altmaier nahmen in der letzten Woche erneut zu dem Projekt Stellung. Auch auf der Russland-Konferenz war Nord-Stream Thema.

Der Bau der Erdgaspipeline Nord Stream 2 von Russland nach Deutschland hat längst begonnen. Der US - Botschafter, Jürgen Trittin, das Handelsblatt und „Die Welt“ kommentieren Nord Stream 2.

Rechnungshofpräsident Aleksei Kudrin kam selbst in den russischen „Neujahrsferien“ seiner Mission als kritischer „System-Liberaler“ nach.

In der vergangenen Woche gaben die Zentralbankpräsidentin Nabiullina und OAOEV-Vorsitzender Büchele vor dem Jahreswechsel ausführliche Interviews. Auch der Leiter des russischen Rechnungshofs, Alexander Kudrin,...

Am 14. Dezember hob Russlands Zentralbank den Leitzins für viele Beobachter weiter auf 7,75 Prozent an. Im September hatte sie ihn bereits auf 7,5 Prozent erhöht.

Die neuesten Prognosen der Weltbank, Helaba, EIU und AHK zeigen übereinstimmend auf, dass sich das Wachstum in Russland 2019 abschwächen wird. Für 2020 ist auch kein signifikantes Wachstum zu erwarten.

Kudrin beklagt „Stagnation“, Putin preist „Stabilität“ Russlands BIP ist kaum höher als vor 4 Jahren; Investitionen, Bauproduktion und Einzelhandel stecken noch tief in der „Rezessions-Grube“. Zwei große...

Das Konjunkturforschungszentrum der Moskauer Higher School of Economics veröffentlichte eine detaillierte Konjunktur-Prognose, die weiter als 2021 reicht. Konjunkturprognosen umfassen meist nur zwei oder drei Jahre.