Nachrichten zur Wirtschaft in Russland

Anzeige
Rufil Russia Consulting
AHK Russland

AHK Russland

Die Deutsch-Russische Auslandshandelskammer (AHK Russland) ist die Interessensvertretung deutscher Unternehmen in Russland und russischer Unternehmen in Deutschland.

Ansprechpartner: Alexej Knelz, Leiter Abteilung Kommunikation.

Artikel von: AHK Russland

Der deutsch-russische Warenverkehr hat laut der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer (AHK) im Januar und Februar 2017 deutlich zugelegt.

Der russische Staatskonzern Gazprom findet fünf europäische Energiekonzerne als Geldgeber für die Offshore-Erdgaspipeline Nord Stream 2.

Russland und Japan planen im Rahmen des 8-Punkte-Plans bis zu 20 Gemeinschaftsprojekte, unter anderem im Pharma- und Energiesektor.

Christine Lagarde sagte in einem Interview, dass der IWF von einer positiven wirtschaftlichen Entwicklung Russlands ausgehe.

Bernie Sanders forderte die Trump-Administration dazu auf, Russland bei einer Lösungsfindung im Syrien-Krieg an den Verhandlungstisch zu holen.

Russlands größte Airline Aeroflot hat einen neuen Werbevertrag mit dem englischen Fußballclub Manchester United abgeschlossen.

Das deutsche Unternehmen Hochland will 15-20 Millionen Euro in den Ausbau seiner Produktion in Prochorowka im Gebiet Belgorod investieren.

Zusammen wurden von den Vertretern Russlands und Usbekistans Verträge im Wert von 15 Milliarden Dollar unterzeichnet – vor allem im Bereich Energie.

Anstatt auf die protestierenden Lkw-Fahrer in Russland zuzugehen, goss ein politischer Berater aus der Republik Dagestan mit seinen Aussagen Öl ins Feuer.

Der russische Präsident Wladimir Putin unterzeichnete das Gesetz, das Geldüberweisungen über ausländische Zahlungssysteme in die Ukraine untersagt.

"Russland in Zahlen" bietet eine Übersicht aktueller Wirtschaftsdaten zu Russland. Herausgeber sind GTAI, AHK Russland und die deutsche Botschaft.