Nachrichten zur Wirtschaft in Russland

Anzeige
Rufil Russia Consulting

Ostexperte.deVon

Audi eröffnet Werk für E-Motoren in Ungarn

Der deutsche Automobilhersteller Audi startet eine Produktion von Elektroantrieben in der westungarischen Stadt Győr. Dies berichtet das Branchenportal automobil-produktion.de

„Seit 25 Jahren schreibt Audi Hungaria die Wachstumsgeschichte der Vier Ringe mit. Jetzt erschließt unsere ungarische Tochter mit der Elektromotorenfertigung ein völlig neues Kompetenzfeld“, erklärte Peter Kössler, Vorstand Produktion und Logistik der Audi AG. „. Dieses exklusive Know-how macht Győr zu unserem zentralen Werk für E-Antriebe und verkörpert unsere strategische Transformation hin zu einem nachhaltigen Mobilitätsanbieter.“ Die aktuelle Produktionskapazität liegt laut Eigenangaben bei 400 elektrischen Achsenantrieben pro Tag. Der Audi-Standort in Győr besteht bereits seit 25 Jahren. Über die Zeit hat der zum VW-Konzern gehörende Autoproduzent rund acht Milliarden Euro in das Werk investiert. Ungarns Außenminister Péter Szijjártó bezeichnete die Erweiterung auf E-Motoren als „Meilenstein“. „Wir leben heute mit Technologien, von denen wir früher nicht einmal zu träumen wagten“.

Titelbild

Quelle: flickr.com | David Villarreal FernándezAudi e-Tron, Zuschnitt auf 1040×585, (CC BY-SA 2.0)

Tags:
Ostexperte.de
Über den Autor

ist die deutschsprachige Nachrichtenseite zur Wirtschaft in Russland.

Ostexperte.de richtet sich an alle, die sich für Russland interessieren und mehr über das Russlandgeschäft und die russische Wirtschaft erfahren wollen.

Hier können Sie Kontakt zur Ostexperte.de-Redaktion aufnehmen.