Ostexperte.deVon

Fußball-WM 2018: Ägyptische Zeitung warnt vor „geldgierigen“ russischen Frauen

Vor der anstehenden Fußball-Weltmeisterschaft 2018 hat eine ägyptische Zeitschrift ihren Lesern davon abgeraten, nach Russland zu fliegen. Der Grund: Die russischen Frauen haben es angeblich auf das Geld abgesehen. Dies berichtet die Moscow Times.

Lange dauert es nicht mehr, bis im kommenden Jahr die Fußball-WM stattfinden und Fans aus aller Welt nach Russland locken wird. Das dürfte auch für Anhänger des ägyptischen Teams gelten. Das Team konnte sich als erstes seiner Gruppe für den Wettbewerb qualifizieren.

Bei der ägyptischen Zeitung Youm7 (deutsch:: Siebter Tag) will aber offenbar keine wirkliche Vorfreude aufkommen. Die Redaktion in der Hauptstadt Kairo macht sich Sorgen um die Fußballfans unter ihren Lesern und warnt vor einer Reise ins ferne Russland.

Russische Frauen entweder zu dick oder zu dünn

Bevor die ägyptischen Männer ihre Koffer packten, fühle man sich verpflichtet, ihnen die Wahrheit über die russischen Frauen zu enthüllen. Denn Youm7 ist sich sicher: „Russische Frauen lieben Geld und halten immer danach Ausschau.“ Die Autorin Menna Allah Yehia führte des Weiteren aus, dass sich ägyptische Männer nicht allzu große Hoffnungen auf russische Frauen mit ansehnlichen Figuren machen sollten. Diese schwankten nämlich zumeist zwischen den Extremen und seien entweder sehr dünn oder sehr dick. „Es ist schwer, eine russische Frau mit einem durchschnittlichen Gewicht zu finden“, so Yehia.

Wie die ägyptische Journalistin später erklärte, habe sie nicht alle russischen Frauen pauschal verurteilen wollen. Sie habe lediglich festgehalten, dass viele von ihnen die genannten Merkmale aufweisen. Die Reisebeziehungen zwischen Russland und Ägypten kennzeichnet eine besondere Vergangenheit. Lange Zeit war Ägypten ein beliebtes Urlaubsziel für russische Touristen gewesen, bis im Oktober 2015 militante Islamisten ein Flugzeug in die Luft sprengten.

Erschwerte Reisebedingungen für ägyptische Fans

Bei dem Anschlag, zu dem sich später die Terrororganistation IS bekannte, waren alle 224 Menschen an Bord getötet worden. Moskau hat seitdem direkte Flugrouten zwischen Russland und Ägypten unterbunden. Für die Weltmeisterschaft anreisende Ägypter können somit nur über Umwege ins Land gelangen. Neben der verlängerten Reisezeit haben sich auch die Kosten für die Touristen erhöht. Nach dem 2:0-Sieg gegen Kongo und der damit gelungenen Qualifikation zeigten sich die ägyptischen Fans jedoch voller Vorfreude auf den Wettbewerb.

Fotoquelle

Bildquelle: Muhamad Ghafari, Egypt vs. Algeria 2-0, Zuschnitt auf 1040×586 px., CC BY 2.0

Ostexperte.de
Über den Autor

ist die deutschsprachige Nachrichtenseite zur Wirtschaft in Russland.

Ostexperte.de richtet sich an alle, die sich für Russland interessieren und mehr über das Russlandgeschäft und die russische Wirtschaft erfahren wollen.

Hier können Sie Kontakt zur Ostexperte.de-Redaktion aufnehmen.

 

Hinterlasse einen Kommentar!

avatar
wpDiscuz