Nachrichten zur Wirtschaft in Russland

Anzeige
Rufil Russia Consulting

Ostexperte.deVon

Innovationen – Der Weg zu nachhaltigem Wachstum?

Moskau – Vom 23.-25. Mai 2014 veranstaltet dialog e.V. nunmehr zum 17. Mal das dialog-Symposium. Unter dem Motto „Innovation – Der Weg zu nachhaltigem Wachstum? Ein deutsch-russischer Erfahrungsaustausch“ diskutieren in diesem Jahr wieder angehende Hochschulabsolventen und Vertreter aus der Wirtschaft, welche Bedeutung das Thema für den russischen und deutschen Markt hat.

In qualifizierten Gastvorträgen wird erörtert, weshalb Innovationen wichtig sind, wie sie gefördert werden und welche Potentiale sie für die deutsch-russische Zusammenarbeit bergen. Abgerundet werden die Vorträge durch Podiumsdiskussionen über die aktuelle Wirtschaftslage und -entwicklungen beider Länder. Eine ausführliche Agenda zur Veranstaltung finden Sie hier. Die Veranstaltung bietet allen Beteiligten die Möglichkeit eines kompetenten Erfahrungsaustauschs.

Das Symposium wird wie üblich am Freitagabend an der Deutschen Botschaft in Moskau eröffnet. Die Vorträge und Diskussionen der folgenden zwei Tage werden in den Räumlichkeiten der Higher School of Economics fortgeführt.

Bis zum 20. April können sich Studenten und Berufstätige aller Fachrichtungen auf der Seite der dialog e.V. anmelden.

Dialog e. V. ist ein 1998 an der Universität Tübingen gegründeter internationaler Verein zur Kooperation von deutschen und russischen Wirtschaftswissenschaftlern und anderen russlandbezogenen Studienrichtungen (Medien-, Sozialwissenschaften). Insbesondere junge russische und deutsche Führungskräfte erhalten die Möglichkeit, bereits während des Studiums und in der Anfangsphase ihres Berufslebens miteinander sowie mit erfahrenen Experten aus Unternehmen und Institutionen in Kontakt zu treten.

Ostexperte.de
Über den Autor

ist die deutschsprachige Nachrichtenseite zur Wirtschaft in Russland.

Ostexperte.de richtet sich an alle, die sich für Russland interessieren und mehr über das Russlandgeschäft und die russische Wirtschaft erfahren wollen.

Hier können Sie Kontakt zur Ostexperte.de-Redaktion aufnehmen.