Nachrichten zur Wirtschaft in Russland

Anzeige
Rufil Russia Consulting

AHK RusslandVon

Gravierende Ungleichheit in Russland – Globaler Trend

Die Schere zwischen Arm und Reich geht in Russland weiter auseinander. 10 Prozent der reichsten Russen besitzen 83% aller Vermögenswerte im Land, geht aus dem Global Wealth Report 2019 der Schweizer Bank Credit Suisse hervor. Zwischen Juni 2018 und Juni 2019 ist der Wert um 1% gestiegen. Der Anteil liegt damit höher als in den USA (76%) und China (60%). Die Anzahl der russischen Milliardäre ist von 74 auf 110 gestiegen. Im globalen Vergleich offenbaren sich große Unterschiede bei der Vermögensverteilung. Laut der Studie besitzen 79% der Russen weniger als 10.000 Dollar. Somit liegt der Wert knapp 20% höher als im Rest der Welt. 18% der Russen bewegen sich im Bereich zwischen 10.000 und 100.000 Dollar, weltweit sind es über 30%. Das globale Gesamtvermögen ist seit Juni 2018 um 2,6% auf 360 Bio. Dollar gestiegen. Eine Person besitzt durchschnittlich 70.849 Dollar. Doch nicht nur in Russland, auch weltweit ist die Verteilung extrem ungleichmäßig. Demnach befinden sich fast die Hälfte aller Vermögenswerte weltweit (45%) im Besitz von 1% der Superreichen – und auf die obersten 10% entfällt 82% des Vermögens.
Quelle: Credit Suisse(EN),Vedomosti (RU),Kommersant(RU)

Diese Meldung stammt aus dem Morgentelegramm der AHK Russland. Das Morgentelegramm ist ein exklusiver AHK-Newsletter mit einer kurzen Nachrichtenübersicht zur Wirtschaft in Russland.

Titelbild

Titelbild: Mila Larson / Shutterstock.com

AHK Russland
Über den Autor

Die Deutsch-Russische Auslandshandelskammer (AHK Russland) ist die Interessensvertretung deutscher Unternehmen in Russland und russischer Unternehmen in Deutschland.

Ansprechpartner: Alexej Knelz, Leiter Abteilung Kommunikation.